Logo

Letzte 100 | FORENREGELN | Impressum | News/Termine

Knowhow | Pinnwand | Archiv | Roehrendaten1 | Roehrendaten2 | RSS Feed

FORUM

Forums-Ausgangsseite

log in | registrieren

zurueck zum Forum
Board-Ansicht  Mix-Ansicht

Hilfe mit PSUD2 gesucht (Tech Talk: Röhrenthemen)

verfasst von Andreas1988 ®, 05.09.2017, 15:02

Hallo liebes Forum.

Ich habe mich in den letzten Tagen mal ein wenig mit dem Programm PSUD2 von Duncan´s beschäftigt und habe ein paar Fragen dazu.

Es soll eine 5U4G in Mittelpunktschaltung als Erzeuger der Betriebsspannung dienen.
Der Trafo habe 300-0-300 Volt / 31Ohm, einen nachfolgenden Kondensator von 40uF / 2mOhm mit nachfolgender Konstantstromquelle von 100 mA.

Nun ist es ja so, dass im Einschaltmoment ein "sehr" hoher Strom durch die Gleichrichterstrecken fließt, in diesem Fall 2,3870 A.
Ob der Trafo dies auch zu liefern im Stande ist, sei einmal dahin gestellt.
In wiefern macht die Gleichrichterstrecke dies während der Aufheizphase mit und vor allem wie lange/oft?

Aus einen Datenblatt der 5U4G entnehme ich einen maximalen Spitzenstrom von 4 A. Gehe ich richtig in der Annahme, dass dieses der IFSM ist?
Im Modell ist ein IFSM von 99 A angegeben. Ist da nicht etwas schief gelaufen?

Ich habe zuert vermutet, ich müsste im Einschaltmoment mit dem maximalen Diodenstrom unter den erlaubten 0,8 A IFRM bleiben...vor allem bei höheren Sekundärspannungen würde ich mir aber aufgrund des benötigten Innenwiderstands des Trafos ein hübsches Heizkraftwerk bauen.


Wer bringt Licht in mein Dunkel?
Vielen herzlichen Dank schon einmal im Vorraus !
Sebastian-Andreas

---
Grüße

 

gesamter Thread:

zurueck zum Forum
Board-Ansicht  Mix-Ansicht
160023 Postings in 14533 Threads, 2659 registrierte User, 62 User online (0 reg., 62 Gäste)
FORUM | Kontakt
RSS Feed
powered by my little forum