Logo

Letzte 100 | FORENREGELN | Impressum | News/Termine

Knowhow | Pinnwand | Archiv | Roehrendaten1 | Roehrendaten2 | RSS Feed

FORUM

Forums-Ausgangsseite

log in | registrieren

zurueck zum Forum
Board-Ansicht  Mix-Ansicht

Luftspuleninduktivität mit Eisenkern erhoehen? 8A geht???? (Small Talk: Off Topic)

verfasst von gole ®, 26.08.2017, 20:00

Hallo, ich bin neu im Forum.
Zu den meisten Themen verstehe ich hier zwar nicht viel, aber dazu kann ich auch meinen Senf geben:

Wenn man nur einen Stabkern in so ne Spule steckt, können sich die Feldlinien immer noch nur über einen großen Luftspalt schließen.

Sobald also der Luftspalt eines Kerns groß genug ist, bleibt Deine gemessene Induktivität nahezu konstant.

Wenn der Kern zu nem Ring ohne Luftspalt geschlossen wird, die Feldlinien also ungehindert sich im z.B. Eisenkern schließen können, verändert sich die B-H-Kennlinie so drastisch, dass der Kern früher in die Sättigung gehen kann.

Im Sättigungsfall hast Du dann nur noch die Luftspulen-Induktivität übrig.

Parasitäre Eigenschaften will ich mal ausschließen.
 

gesamter Thread:

zurueck zum Forum
Board-Ansicht  Mix-Ansicht
160023 Postings in 14533 Threads, 2659 registrierte User, 65 User online (0 reg., 65 Gäste)
FORUM | Kontakt
RSS Feed
powered by my little forum