Logo

Letzte 100 | FORENREGELN | Impressum | News/Termine

Knowhow | Pinnwand | Archiv | Roehrendaten1 | Roehrendaten2 | RSS Feed

FORUM

Forums-Ausgangsseite

log in | registrieren

zurueck zum Forum
Board-Ansicht  Mix-Ansicht

Ausgangsfrequenz Teiler 1:10 stimmt nicht (Tech Talk: sonstiges)

verfasst von Elektro-Flo ® E-Mail, Saarbrücken, 25.07.2017, 20:43

Reflex
Die Ansteuerung durch das differenzierte Ausgangssignal des ersten Flip-Flops reicht nicht. Hab mal das differenzierte Q2-Signal X2 genannt und in die Darstellung mit aufgenommen

Mit etwas gutem Willen erkennt man, dass der Impuls an den besagten Zeitpunkten etwas zu niedrig ist. Vergrößert man den Kondensator C7 des Differenziergliedes von 1nF auf 2nF, sieht es dann so aus, wie man es erwarten kann

Hmm, das scheint wohl der Grund für das Verhalten zu sein. Obwohl mich trotzdem wundert, dass dann immer die dritte Stufe schaltet und nie die zweite. Ich würde eher ein nichtdeterministisches Verhalten erwarten. Und mich beim Entwurf einer Schaltung auch nicht darauf verlassen. Obwohl man das bestimmt steuern könnte, indem man Q4 und Q6 entsprechend selektiert...

Reflex
Aber jetzt passt es wenigstens zu den gemessenen 1,25kHz bei 10kHz Takt.

Und sieht auch fast so aus, wie ich es erwarten würde. Aber ich vermisse noch den Reset der zweiten Stufe bei 0,9ms bzw. 1,7ms. Damit sollte die Schaltung dann auch wie gewünscht durch 10 Teilen.
Also, wenn du noch ein mal simulieren magst: Ich hätte gerne noch das Reset-Signal (am Kollektor von Q9) mit dabei.
Wenn ich mir anschaue, wie verhältnismässig "flach" die fallenden Flanken sind, vermute ich einfach mal, dass der Reset zu früh kommt und deshalb keinen Effekt hat.

Und nochmals Danke, dass du dir die Mühe machst und das alles simulierst und zeigst.
Gruß, Florian
 

gesamter Thread:

zurueck zum Forum
Board-Ansicht  Mix-Ansicht
160023 Postings in 14533 Threads, 2668 registrierte User, 81 User online (0 reg., 81 Gäste)
FORUM | Kontakt
RSS Feed
powered by my little forum