Logo

Letzte 100 | FORENREGELN | Impressum | News/Termine

Knowhow | Pinnwand | Archiv | Roehrendaten1 | Roehrendaten2 | RSS Feed

FORUM

Forums-Ausgangsseite

log in | registrieren

zurueck zum Forum
Board-Ansicht  Mix-Ansicht

Leistung eines vorhandenen Röhren-Trafos abschätzen (Tech Talk: sonstiges)

verfasst von Schiller72 ® E-Mail, 10.07.2017, 03:36

Hallo Freunde der Röhre,

für mein geplantes DIY-HV-Labornetzteil habe ich einen älteren Trafo hier ...
[image]

[image]
Auf dem Typenschild (untere Seite des Trafo, auf dem Foto nicht zu sehen) ist die Angabe:
BV 721078/26/4
Ausg I

zu finden.

Die Maße sind folgende:
Blechpaket (Kern): L x B x H: 78 x 65 x 26 mm
Höhe mit Spulen: 56 mm

Er liefert sekundär 240 Volt und 7 Volt, wenn ich die Primärwicklung von 220 Volt mit 230 Volt beaufschlage.

Ich habe schon mal grob versucht die Stromlieferfähigkeiten zu überschlagen, bin aber unsicher, ob ich das so richtig gemacht habe ... :gruebel:

Der Kern müsste ein EI78 sein, was 35 VA bedeuten müsste.
Gehe ich von 2A der Heizwicklung aus (so etwas hatte ich bei ähnlichen "Klangfilm"-Trafos bei ebay als Parameter gelesen, weiß aber nicht, ob dies korrekt ist) wären dies 2A * 7V = 14 VA. Blieben somit 35VA - 14VA = 21VA "übrig". Damit hätte ich 21VA / 240V = 88 mA Stromlieferfähigkeit der Hochvolt-Wicklung.

Kann mir evt. Jemand sagen, ob meine Überlegungen so einigermaßen richtig sind oder verfügt Jemand über genaue Daten zu diesem Trafo?

Besten Dank im Voraus. :-)

Steffen
 

gesamter Thread:

zurueck zum Forum
Board-Ansicht  Mix-Ansicht
160023 Postings in 14533 Threads, 2665 registrierte User, 24 User online (0 reg., 24 Gäste)
FORUM | Kontakt
RSS Feed
powered by my little forum