Logo

Letzte 100 | FORENREGELN | Impressum | News/Termine

Knowhow | Pinnwand | Archiv | Roehrendaten1 | Roehrendaten2 | RSS Feed

FORUM

Forums-Ausgangsseite

log in | registrieren

zurueck zum Forum
Board-Ansicht  Mix-Ansicht

Anschlüsse Hochvoltelko (2 aus 4 "Rätsel") (Tech Talk: sonstiges)

verfasst von Carlo M ® E-Mail, Köln-Aachener Raum, 09.07.2017, 00:57

PeterL
hartlHallo Steffen,
Schmeiss diese Elkos weg, die haben ihr Ablaufdatum längst überschritten und machen langfristig nur Ärger. Wenn Du etwas bauen willst, das ein Weilchen halten soll, dann verwende Teile aus aktueller Produktion. 400V-Elkos sind billige Massenware, die reissen kein Loch ins Budget.

Moin,
kann man so pauschal nicht sagen. Was man aber machen kann, um wenigstens Fruehausfaelle aussortieren zu koennen:
Ueber 47k an 360V haengen und sehen, wie sich die Spannung an den Kondensatoren entwickelt. Die Spannung sollte sich so weit wie moeglich der angelegten Quellenspannung annaehern und dort stabil bleiben.

73
Peter

Hallo,

hatten wir zuletzt ja schonmal, möchte aber in diesem Zusammenhang nochmals den Selbstbau eines kleinen Prüfgerätes empfehlen. Statt des 47k Widerstandes ist hier ein Poti eingebaut, man kann somit den Strom bzw. die Spannung beeinflussen. Vielleicht füge ich irgendwann noch einen 7805 o.ä. als Stromregler ein (z.B. 1mA, damit bei Kurzschluss und Poti auf 0 Ohm nichts passieren kann).

[image]

---
Gruß

Carlo M

--------------
Machen ist wie wollen, nur krasser.

 

gesamter Thread:

zurueck zum Forum
Board-Ansicht  Mix-Ansicht
160023 Postings in 14533 Threads, 2670 registrierte User, 78 User online (0 reg., 78 Gäste)
FORUM | Kontakt
RSS Feed
powered by my little forum