Logo

Letzte 100 | FORENREGELN | Impressum | News/Termine

Knowhow | Pinnwand | Archiv | Roehrendaten1 | Roehrendaten2 | RSS Feed

FORUM

Forums-Ausgangsseite

log in | registrieren

zurueck zum Board
Thread-Ansicht  Mix-Ansicht  Reihenfolge
Hans(R)

Homepage

Saarbrücken,
04.08.2017, 21:52
 

Trafowickelmaschine MKII (Tech Talk: sonstiges)

Hallo,

baue zur Zeit eine Trafowickelmaschine. Heute erfolgte der erste Testlauf. Werde ich noch etwas tunen müßen aber im Prinzip klappt es. Die Anschläge für den Richtungswechsel des Drahtlegers werde ich nochmal ändern das gefällt mir so nicht.

Hier ein kleines Video vom Probelauf: http://www.roehrenkramladen.de/Trafowickelmaschine-MKII/TWM-MKII-Wickeltest.wmv

Zwei Bilder vom Testlauf auf dem Frühstückstisch.

[image]

[image]

Salu Hans

---
Salu Hans
Röhrenkramladen

scary man(R)

E-Mail

04.08.2017, 22:22

@ Hans

Trafowickelmaschine MKII

Ich habe mal an einem ganz ähnlichen Pfriem gebastelt... und habe ein paar Anmerkungen.
Wie ich sehen kann benutzt Du einen Nema23 Schrittmotor für die Verlegung und stellst eine feste Schrittweite nach jeder Umdrehung zu.
Ich hatte einen optischen rotatorischen Inkrementalgeber mit der Wickelspindel gekoppelt der 8000 Impulse/Umdrehung zur Verfügung stellt und mittels eines kleinen Rechners (Atmel) der auch die PWM Drehzahlreglung für den 230V Spindelmotor erledigte diese 8000 Impulse variabel herunter geteilt um damit den Schrittmotor anzutreiben. Die Schrittmotorendstufe unterstützte dabei noch Halb-, Viertel- und Achtelschritt.
Damit läßt sich durch das variable Teilerverhältnis die Verlegebreite/Umdrehung recht fein einstellen.
Solche Inkrementalgeber sollte man aus China über Aliexpress recht preiswert auftreiben können.

Gruß,
Holm

---
"In Zeiten der universellen Täuschung wird das Ansprechen der Wahrheit zur revolutionären Tat" George Orwell

Hans(R)

Homepage

Saarbrücken,
04.08.2017, 22:38

@ scary man

Trafowickelmaschine MKII

Hallo,

bei höheren Drehzahlen würde das Sinn machen, aber bei den 60 U/min die der Wischermotor bringt klappt das auch mit der schrittweisen Zustellung. Die Wickelbreite wird ja über die Endschalter kontrolliert. Sind die richtig eingestellt legt sich der Draht sauber ab.

Wichtig ist es den Draht richtig zu vermessen. Der Lackauftrag schwankt um 1-3/100mm. Beachtet man das nicht kommt es zu Verlegefehlern bei großen Windungszahlen. Man sieht das schön, irgendwann eilt der Drahtleger nach weil der Draht in Summe dicker ist.

---
Salu Hans
Röhrenkramladen

AndreasS(R)

E-Mail

Mülheim,
05.08.2017, 09:04

@ Hans

Trafowickelmaschine MKII

Hans...Beachtet man das nicht kommt es zu Verlegefehlern bei großen Windungszahlen. Man sieht das schön, irgendwann eilt der Drahtleger nach weil der Draht in Summe dicker ist.

Hallo Hans,

deswegen stelle ich den Vorschub (besonders bei dünnen Drähten) immer geringfügig größer als den Drahtdurchmesser - diese Empfehlung steht auch in alten Betriebsanleitungen für Wickelmaschinen.

Gruß Andreas
scary man(R)

E-Mail

05.08.2017, 10:22

@ Hans

Trafowickelmaschine MKII

Die Geschwindigkeit ist da eher nicht relevant, eher die Verlegebreite denke ich.

Egal, wenn es für Dich funktioniert isses doch gut.

Gruß,

Holm

---
"In Zeiten der universellen Täuschung wird das Ansprechen der Wahrheit zur revolutionären Tat" George Orwell

Hans(R)

Homepage

Saarbrücken,
05.08.2017, 12:04

@ Hans

Trafowickelmaschine MKII

Hallo,

die beiden Längsanschläge sind jetzt auch neu hergestellt. Die Drehe hat noch zwei Messing Klemmschrauben spendiert.

[image]

[image]

---
Salu Hans
Röhrenkramladen

zurueck zum Board
Thread-Ansicht  Mix-Ansicht  Reihenfolge
160023 Postings in 14533 Threads, 2665 registrierte User, 29 User online (0 reg., 29 Gäste)
FORUM | Kontakt
RSS Feed
powered by my little forum